Tollé
Pro
jekte

Erschließung Grundstück und Parkflächen mit Fußgängerbrücke

Focke & Co. (GmbH & Co. KG)
IMG
  • IMG
  • IMG
  • IMG
  • IMG

Der "Lindhooper Graben" (ein Gewässer 2. Ordnung) trennt den Produktionsstandort der Fa. Focke an der Max-Planck-Straße von den neu geschaffenen Parkplätzen im benachbarten Waldgrundstück.

Vom Personaleingang aus sollte eine fussläufige Anbindung geschaffen werden.

Hier galt es, das Grabenprofil von ca. 11,00 m zu überbrücken.

 

Leistungsphasen 1-9

Außenanlagen - Freianlagen

Technische Ausrüstung (E)

Ingenieurbauwerke

Die Wahl fiel auf eine vorgespannte Granitbrücke der Fa. Kusser.
In den Granit eingearbeitete Edelstahl-Spannlitzen erlauben es, eine Brücke über die 11,00 m bei nur 23 cm Bauhöhe zu spannen.
Obwohl als Fußgängerbrücke geplant, wurde die Brücke mit einer Breite zwischen den Geländern von 2,50 m so konzipiert, dass im Bedarfsfall ein Fahrzeug mit einem Gewicht von bis zu 5 Tonnen die Brücke nutzen kann.
Die schlanke Bauform und der Tittlinger Finkorn (Granit; Bruch; Höhenberg; Bayrischer Wald) passen sich hervorragend in die Umgebung ein.
Die Bauzeit für die Ortbetonfundamente betrug 14 Tage, die Montage der Brücke erfolgte in 2 Tagen (ohne Ruhe- und Produktionszeiten).

Kennzahlen

  • Ort 27283 Verden
  • Fertigstellung 10/14