Tollé
Pro
jekte

Errichtung einer Förderstrecke ESM/PetCom

D. + B. Ertl GbR
IMG
  • IMG
  • IMG

Umgesetzt ist eine vollautomatische Palettenförderanlage mit Hubvorrichtungen am Start- und Zielpunkt sowie eine Palettenförderstrecke oberhalb von Straßen und Gleisanlagen.

Die fertigen Waren werden mit der Förderanlage für Paletten zwischen der Produktionsstätte PetCom und dem Logistik-Dienstleister ESM  von der Produktion ins Lager transportiert.

 

Die Tagesproduktion der Fa. PetCom wird, defensiv betrachtet, in Zukunft ca. 600 - 700 Paletten betragen. Bisher wurden die Paletten mit einem Shuttle-Fahrzeug (Kapazität 20 Paletten) von der Produktion ins Lager transportiert.

Bei 600 - 700 Paletten bedeutet dies 30 - 35 Fahrten von der Produktion ins Lager und 30 - 35 Leerfahrten zurück zur Produktion; bei 250 Produktionstagen ergeben sich daraus 15.000 - 17.000 LKW-Bewegungen pro Jahr.

 

Durch die Inbetriebnahme der Palettenförderanlage entfällt die Anzahl von LKW-Fahrten im öffentlichen Straßenraum, d.h.

  • Reduzierung der Verkehrsbelastung auf Straßen und Gleiskreuzungen
  • Erhöhung der Verkehrssicherheit
  • Entfall von Schallimmission zu Tag- und Nachtzeiten
  • Reduzierung der CO2-Immission in erheblichem Umfang - Schätzungen gehen von ca. 10 to pro Jahr aus

Die Förderanlage ist für einen vollautomatischen Dauerbetrieb mit 24 Std. pro Tag und 7 Tage pro Woche konzipiert.

Konstruktion / Gründung:
  • Tiefgründung mit Pfahlkopffundament
  • Stahlbetonfertigteilstützen
  • Stahlrahmenkonstruktion, Spannweite =/> 30,00 m
  • Gesamtlänge der Anlage: ca. 200 m
  • Höhe über Grund: 5,00 m
  • Umschlossene Förderröhre aus Iso-Paneelen für Palettentransport (1.000 kg/Stck.)
  • Hubvorrichtungen Produktion - Förderebene 60 Pal./Std.


Leistungsphasen 1 - 8
Architektenleistungen
Tragwerksplanung
Technische Gebäudeausrüstung
Schnittstellenkoordinierung Anlagenbau / Fördertechnik

Kennzahlen

  • Ort 32423 Minden
  • Fertigstellung 09/17
  • Projektdauer 09/2016 - 09/2017
  • Bauzeit 02/2017 - 09/2017